Leuchtturmprojekt bei Oberger

Noch ist der Einsatz von Elektrobussen hierzulande eher der öffentlichen Hand vorbehalten. In der Buckligen Welt ist ein interessantes Projekt eines privaten Busunternehmers in Planung.

Vorbildlich Unterwegs

Wirtschaftsbund NÖ besuchte Busunternehmen Oberger in Bromberg.
Nachhaltigkeit ist dem Familienbetrieb ein großes Anliegen.

Vier NÖ-Unternehmen mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

In der Kategorie „Vorbildliche Projekte“ gewinnt die Oberger GmbH aus Bromberg (Bezirk Wiener Neustadt-Land). Das Busunternehmen, dass eine 47 Fahrzeuge umfassende Busflotte besitzt, die derzeit noch mit Diesel betrieben wird, soll künftig elektrifiziert werden. Die Versorgung der Busflotte wird mittels nachhaltigen, selbst produzierten Stroms aus drei neu errichteten Photovoltaik-Anlagen am Standort Bramberg erfolgen.

Hier geht’s zum Online-Artikel

Vorbildlich unterwegs – NÖ Wirtschaftsbund besuchte Busunternehmen Oberger in Bromberg

Verkehr hält die Wirtschaft in Gang, er trägt maßgeblich zur Wertschöpfung bei – aber er belastet auch das Klima. Dieser Umstand veranlasste die Firma Oberger aus Bromberg zum Umdenken und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Das Busunternehmen ist dabei, alle seine herkömmlich betriebenen Busse auf Elektrobusse umzustellen. Beim Betriebsbesuch des NÖ Wirtschaftsbundes ergänzte Geschäftsführer Christian Oberger: „Wir wollen, dass unsere Busse rein mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Dazu erweitern wir unsere bestehende Photovoltaikanlage, sie wird erheblich vergrößert!“ WBNÖ Direktor Harald Servus zeigte sich beeindruckt. Sein Resümee lautet: „Die Firma Oberger ist ein Vorzeigeunternehmen – zukunftsfähige Innovationen sichern die Basis des Unternehmens, gleichzeitig wird auf die Ressourcen geachtet. Dazu lebt Christian Oberger seinem Team vor, dass Arbeitszeit Lebenszeit ist. Ich finde es wirklich gut, dass auch den Kunden mitgeteilt wird, wie gerne hier die Arbeit getan wird. Es braucht mehr solch positiver Beispiele.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.wbnoe.at zu laden.

Inhalt laden

Bucklige Welt als Vorreiter

Regionen wie die Bucklige Welt und das Wechselland sind Vorreiter. Zwar werden 60 Prozent der ländlichen Regionen in der EU von Leader-Projekten erreicht, aber abgesehen vom Geld, braucht es auch die Akteure, die bereit sind, den Weg mitzugehen. Die politisch Verantwortlichen in der Region haben sich vor 20 Jahren dazu bereit erklärt. Seither gab es viele Umweltbezogene Projekte und Aktionen. Für die etwa 50.000 Menschen, die hier leben, bedeutet das seit 20 Jahren freilich auch – ob gewollt oder ungewollt – eine ständige Konfrontation mit Klimafragen. 30 Biomasse-Heizwerke, 12 E-Car-Sharing-Projekte oder ein Kleinwindforschungspark zeigen aber: Die 32 Gemeinden wollen die Energiewende schaffen.

Hier geht’s zum Online-Artikel

Busflotte mit Elektro-Betrieb

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP): „Mit der gemeinsamen Initiative zur Sicherung des Trinkwasser ist ein Mustermodell für andere Regionen in Niederösterreich entstanden. Die Bucklige Welt engagiert sich seit Jahren für Klimaschutz und Energieunab- hängigkeit. Die Energiewende wird nicht durch Störaktionen, Einschränkungen und Verbote herbeigeführt, sondern durch aktives Handeln und Gestalten – die Energiewende ist das gemeinsame Projekt und das gemeinsame Ziel von uns allen – das merkt man hier in der Buckligen Welt besonders. Dieses Ziel erreichen wir aber nur Hand in Hand mit den Gemeinden, innovativen Betrieben wie eben der Familie Oberger und der Bevölkerung.“

Hier geht’s zum Online-Artikel.

Pressefrühstück mit Stephan Pernkopf

Gemeinsam mit den Bezirksparteiobmännern
👨‍✈️ Christian Stacherl und Hermann Hauer,
🇦🇹 Landeshauptfrau Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl
💦 Josef Freiler, dem Obmann des Vereins „Trinkwassersicherung Bucklige Welt“
🚎 durfte ich am 4. Oktober 2023 bei einem 
🎙️ Pressefrühstück Rede und Antwort stehen. 

Unser Landeshauptfrau Stellvertreter Stephan Pernkopf gratulierte uns 🤝 im Zuge dieser Veranstaltung zur gewonnenen TRIGOS Auszeichnung. 🏆

Wir sagen DANKE für das Zusammenkommen und ein herzliches Dankeschön allen, die mitgefiebert haben und sich nun mit uns über diese Wertschätzung freuen. 🥰

Folge uns gerne für laufend aktuelle News aus unserem Unternehmen! ♥️

Hier geht’s zum Video